Das Orchester kommt ursprünglich aus dem griechischen und bedeutet soviel wie Tanzplatz. Dieser befand sich vor der Bühne der griechischen Theater. Heute steht das Orchester im Zusammenhang mit Musik. Es handelt sich bei einem Orchester im heutigen Sinn um eine Instrumentalgruppe. Im Normalfall sind alle, oder zumindest viele Instrumente des Orchesters mehrfach besetzt. Obwohl es auch moderne Orchester gibt, wird es meist im Zusammenhang mit klassischer Musik genannt.

Man kann Orchester nach vielerlei Gesichtspunkten einteilen. Bei der klassischen Musik kann man eine Unterteilung in Sinfonieorchester und Kammerorchester treffen. Dabei handelt es sich beim Sinfonieorchester um ein großes, stark besetztes Orchester, während das Kammerorchester eher klein ist und manche Stimmen nur einfach besetzt hat. Moderne Orchester, beispielsweise aus dem Bereich der Swing- oder Jazzmusik werden heutzutage meist als Bigband bezeichnet. Im Sprachgebrauch hat sich die Bezeichnung Orchester für die Klassik durchgesetzt.

Auch eine Unterscheidung nach der Art der Instrumente ist möglich. Ein Orchester, das nur aus Blasinstrumenten besteht nennt man demnach Blasorchester, eins das aus lauter Streichinstrumenten besteht bezeichnet man als Streichorchester. Während der Zeit des Stummfilms gab es auch sogenannte Filmorchester, deren Aufgabe es war, den Film lautmalerisch zu begleiten. Mit der Einführung des vertonte Films verschwanden diese allerdings ziemlich schnell. Die Anordnung der Instrumente unterliegt strengen Regeln. Vorherrschend sind die amerikanische und die deutsche Anordnung. Dadurch wird dafür gesorgt, dass das Orchester immer gleich aufgestellt wird, egal wo es spielt. Das Klangerlebnis wird so nicht durch eine unterschiedliche Anordnung der Instrumente beeinflusst.

Unterhalten werden Orchester von verschiedenen Trägern. Viele Rundfunkstationen haben eigene Orchester, die bei großen Galaveranstaltungen zum Einsatz kommen. Auch Städte unterhalten für ihre Opernhäuser oder Kammerspiele oft eigene Orchester. Die Musiker dieser Orchester sind dann Berufsmusiker. Es gibt aber auch Orchester die als reine Freizeitorchester auftreten und deren Musiker keine Entlohnung für ihre Auftritte erhalten. Die musikalische Leitung obliegt bei einem Orchester dem Dirigenten. Dem Dirigenten untergeordnet folgt auf dem nächsten Rang der Stimmführer der ersten Violinen. Dieser wird auch Konzertmeister genannt. Alle Instrumentengruppen haben auch wieder eine hierarchische Struktur. Anders ist es wohl auch nicht zu schaffen, alle Instrumente im Orchester synchron spielen zu lassen.